Weber Druck+Display

WEBER Druck+Display erweitert digitale Produktion

Nachdem bereits zum Jahreswechsel ein weiteres digitales Plott- und Schneidsystem aus dem Hause Zünd installiert wurde, kam Ende August noch ein digitales Drucksystem des Schweizer Herstellers SwissQPrint hinzu.

Hintergrund der Investitionen ist die zunehmende Diversifizierung der bisherigen Kernprodukte in Bezug auf Auflagen und Umfang. In den vergangenen Jahren nahm die Anzahl der sinnvoll digital zu fertigen Produkte im Unternehmen deutlich zu. Daraus folgte die Entscheidung, speziell die Auflagen, welche im UV-Offset nicht wirtschaftlich realisierbar sind, digital selbst im Haus zu fertigen. Dabei ging es maßgeblich um die wirtschaftliche und intelligente Fertigung der bisherigen Produktpalette für den B2B Markt, weniger um den Einstieg in die klassische Werbetechnik mit häufig einzelnen und recht komplexen Produkten.

Die Entscheidung für ein UV-Ink-Jet basierendes System der Firma SwissQPrint resultierte im Kern darauf, dass ein Digitaldrucksystem benötigt wurde, welches einerseits ein Höchstmaß an Qualität bietet, gleichzeitig aber auch eine hohe Geschwindigkeit und Skalierbarkeit aufweist.

In Kombination mit dem automatisierten Zünd Schneid- und Frässystem erlaubt die neue Digitaldruckmaschine kleine und mittlere Auflagen in kurzer Zeit und in perfekter Qualität für die Kunden zu fertigen. Darunter fallen unter anderem besonders leuchtstarke Backlits, Magnetfolien und Drucke auf verschiedensten Kunststofffolien, aber auch Kleinserien im Verpackungs- und Displaysegment.