Weber Druck+Display

Umsetzung Nachhaltigkeitsstrategie


Erste Phase der Strategie zur Reduktion unserer CO²-Emissionen erfolgreich abgeschlossen.

Wie für viele Kollegenbetriebe auch, war die Corona Pandemie 2020/2021 auch für unser Unternehmen eine Zäsur. Umgekehrt lieferte die geringere Produktions- und Personalauslastung besonders eines: Zeit. Zeit, um sich mit wichtigen Themen auseinanderzusetzen, die ansonsten im Tagesgeschäft leider häufig nicht die notwendige Aufmerksamkeit erhalten.

In diesem Kontext konnten wir uns im vergangenen Jahr intensiv damit auseinandersetzen, Strategien zu entwickeln, um unsere Prozesse und Produktionsmittel nachhaltiger und Ressourcen schonender zu gestalten.

Im Juli war es nun so weit. Als erster Schritt unserer Roadmap wurde unsere komplette Beleuchtung in Produktion und Verwaltung auf energieeffiziente LED-Beleuchtung umgestellt. Neben dem deutlichen Gewinn an Helligkeit, spart die Beleuchtung speziell in der Produktion jährlich rund 50.000 kW Energie, was bei durchschnittlichem Strombezug eine Vermeidung von rund 24.000 Kg an CO²-Emissionen bedeutet*.

Parallel wurde eine unserer Hochleistungsdigitaldruckmaschinen durch ein aktuelleres Modell aus dem Hause SwissQ ausgetauscht. Neben der höheren Produktionsleistung, spielte auch hier der Austausch herkömmlicher und energieintensiverer UV-Technologie, hin zu deutlich energieeffizienterer LED-Trocknung eine große Rolle. Der Technologiewechsel führt auch hier zu einer rechnerischen Reduktion der jährlichen CO²-Emissionen von rund 2.400 Kg* sowie den systembedingten Wegfall jeglicher Ozon-Emissionen.

Beginnend mit dem Jahr 2022, erfolgt dann der nächste und sicher nicht letzte Schritt, zur weiteren Reduktion unseres unternehmerischen CO²-Fußabdruckes. Als generell energieintensives Produktionsunternehmen spielt die Strombeschaffung eine große Rolle. Mit dem Ende des Jahres 2021 werden wir die baulichen Strukturen so angepasst haben, dass wir mit der Installation einer Photovoltaikanlage auf unseren Produktionshallen beginnen können. Dadurch lässt sich zukünftig ein signifikanter Anteil unserer Energie völlig klimaneutral selbst herstellen und verbrauchen. Rechnerisch wird diese Maßnahme zu einer Einsparung von rund 72.000 Kg CO² pro Jahr führen*.

Nach wie vor, besteht natürlich für alle Kunden die Möglichkeit, jedes einzelne Produkt auch gänzlich klimaneutral zu stellen. Sprechen Sie unsere Kundenberater gerne darauf an.


* Basis durchschnittlicher deutscher Strommix 2020